Gruppenfoto Girls Day

Girl­s’­Day 2018 — wir waren wie­der mit dabei

Auch in die­sem Jahr waren wir beim Girls’Day mit dabei!
Sie­ben Mädels zwi­schen 13 und 15 Jah­ren, aus der Wirt­schafts­schu­le und dem Gym­na­si­um infor­mier­ten sich bei uns über die ver­schie­de­nen Beru­fe, die bei PZ Sys­te­me ver­tre­ten sind.

Zuerst gab es eine grund­le­gen­de Ein­lei­tung zum The­ma Aus­bil­dung und Prak­ti­kum. Was erwar­tet einen nach der Schu­le? Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es? Vie­le die­ser Fra­gen wur­den gestellt und beant­wor­tet.

Im Anschluss ging es mit der Vor­stel­lung der Mar­ke­ting-Abtei­lung wei­ter. Hier dreht sich alles um die Ver­mark­tung von PZ Sys­te­me und unse­ren Kun­den. Dazu zäh­len Print­me­di­en wie Pla­ka­te, Fly­er, Logos, als auch Digi­tal­me­di­en wie Web­sei­ten, Blogs und Online-Ban­ner.
Nach der Vor­stel­lung wur­de es prak­tisch, die Krea­ti­vi­tät der Mädels war gefragt. Sie durf­ten sich ihre eige­ne fik­ti­ve Fir­ma über­le­gen und dafür ein Logo gestal­ten, dass alles ganz klas­sisch, mit Stift und Papier.

Nach einer kur­zen Bre­zen-Pau­se, ging es mit der Web­ab­tei­lung wei­ter. Dort wur­den erklärt wie eine Pro­jekt­pla­nung für ein Web-Pro­jekt aus­sieht und wie Web­sei­ten erstellt wer­den.
Ein wei­te­rer Punkt war die Gesichts­er­ken­nung mit einer Kame­ra. Zum Abschluss die­ses Teils, beka­men sie noch einen Über­blick über das gro­ße The­ma Social Media.

Unse­re Sys­te­me Abtei­lung stell­te den Beruf IT-Admi­nis­tra­tor vor, erklär­te was ein Netz­werk ist und wie die Netz­werk-Kom­mu­ni­ka­ti­on funk­tio­niert. Wei­te­re The­men waren Ser­ver, Cli­ents, PC Hard­ware­kom­po­nen­ten und wie sich die Tech­nik im Wan­del der Zeit ver­än­dert hat.
Abschlie­ßend durf­ten die Mädels noch ein Hacking Spiel spie­len, dabei wur­de das The­ma IT-Sicher­heit erklärt.

Zum Abschluss wur­de das Gelern­te noch in einem Quiz, zu den vor­ge­stell­ten IT-Beru­fen, abge­fragt.
Ein klei­nes Geschenk gab es für unse­re sie­ben Girls auch noch und dann durf­ten sie in den ver­dien­ten „Fei­er­abend“.