MwSt.-Senkung ab 1. Juli — das müs­sen Sie bei Ihrem Waren­wirt­schafts­sys­tem unbe­dingt beachten!

Um die von der Coro­na-Pan­de­mie stark ange­schla­ge­ne Wirt­schaft wie­der anzu­kur­beln, ver­ab­schie­de­te die Bun­des­re­gie­rung in den letz­ten Tagen ein Kon­junk­tur­pro­gramm. Unter ande­rem soll ab 1. Juli 2020 die Mehr­wert­steu­er gesenkt wer­den – von bis­her 19 auf künf­tig 16 Pro­zent. Die Bun­des­re­gie­rung erhofft sich dadurch, Kun­den in Zukunft wie­der mehr zum Kau­fen zu motivieren.

Die beschlos­se­ne Sen­kung stellt den Han­del jedoch vor neue Her­aus­for­de­run­gen. Prei­se müs­sen bei­spiels­wei­se neu berech­net und Kas­sen­sys­te­me umge­stellt wer­den. Aber auch damit Ihr Waren­wirt­schafts­sys­tem wie gewohnt zuver­läs­sig funk­tio­niert, müs­sen drin­gend Ände­run­gen vor­ge­nom­men werden.

In Ihrem Micro­soft Dyna­mics 365 Busi­ness Cen­tral oder Navi­si­on müs­sen daher die MwSt.-Produktbuchungsgruppen in den nächs­ten Tagen neu ange­legt wer­den, damit die Mehr­wert­steu­er auf Ihren Rech­nun­gen und in der Finanz­buch­hal­tung kor­rekt ange­zeigt wird. Klä­ren Sie dazu bit­te im Vor­aus unbe­dingt mit Ihrem Steu­er­be­ra­ter Ihre neu­en Steu­er­kon­ten ab.
Spre­chen Sie uns jetzt an, wir hel­fen Ihnen ger­ne und zuverlässig!

Jetzt bera­ten lassen